Dienstag, 18. April 2017

Noch Einer zum Vorzeigen!

Im richtigen Leben ist es ja nicht immer so, wie es hier auf dem Blog scheint. Da wird gebacken und gekocht und die Dinge werden dabei abgenutzt. So wie man es hier mit dem schönen Geschirrtuch sieht:


Nein, das ist keine Werbung für Waschmittel, das ist einfach Alltag. Das mit den kräftigen Farben wird zum Abdecken benutzt, das andere ist im täglichen Gebrauch. So ist des hier nicht nur mit den Geschirrtüchern, nein auch mit Topflappen. Und deshalb...


...musste dringend ein neuer, vorzeigbarer her, der dann wenn Gäste da sind auch mit auf den Tisch darf. Gehäkelt aus dem Rest vom hier bereits benutzten Garn und mit einer kleinen Blüte etwas aufgehübscht.


Mein lieber Wichtel, nun ist das Garn bis auf den letzten cm verbraucht. *G*

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Verlinkt beim Creadienstag!

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Manu,
    ja, genau so ist es im Alltag :O)
    Wunderschön sind Deine neue Topflappen!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    ja so ist es hier auch...
    Dein Topflappen ist ganz bezaubernd geworden.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Hoi Manu,
    Auch in der Schweiz ist es nicht anders ;) nein ehrlich schön gekauft mit Aufdruck und nach mehrmaligen waschen und Gebrauch sieht es aus als ob er in einem Unwetter geraten wäre. So sind wir Frauen doch immer wieder kreativ und lassen uns was einfallen, eben selber, so wie du zu häkeln. Dein Topflappen hat eine schöne Farbe, die Blume verschönert ihn gleich noch und was zählt, er wird sicher lange halten. Übrigens auch immer ein gern gesehenene Geschenkidee.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Oh, liebe Manu, der würde gut in meine Küche passen;0) Er ist zauberhaft und vorzeigbar(ich weiß wovon du sprichst) geworden. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Der ist aber herzallerliebst geworden!

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu,
    das peppt eine Küche so richtig auf.
    Wunderschöne Topflappen und Geschirrtücher.
    So muss es ja auch sein: Nach einer Weile sieht
    man den Zahn der Zeit!
    Einen angenehmen Dienstag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu,
    die Sachen,die nicht vorzeigbar sind,hänge ich immer ganz hinten auf den Haken:)
    Richtig hübsche Farben hat der neue Topflappen!
    Ganz liebe Dienstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag ja das Alte und Gebrauchte sehr und jage es deshalb in speziellen Geschäften und auf dem Flohmarkt. Es hat so ein Credo, dass sehr anziehend auf mich wirkt. So auch Deine benutzten Geschirrtücher und die Topflappen...und klaro...der Neue ist auch sehr fein und sehr hübsch geworden. Ein Vorzeigetopflappen sozusagen aber sag selbst, am Ollen hängst Du ganz bestimmt. Lieben Gruß von Cosmee...Deinen Wochenrückblick hab ich sehr wohl anteilnehmend gelesen. Manchmal bin ich aber zu müde oder oder oder, aber ich lese immer mit....

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Manu,
    ja, die Dinge nutzen sich ab und interessanter Weise wird frau betriebsblind dafür.
    Zumindest geht es mir oft so: bis sich Besuch ankündigt.
    Dann gehe ich plötzlich mit wachem Blick durch meine Wohnung entdecke überall das Übel und gerate in Zugzwang ;o)
    Gerade zu Ostern erst wieder passiert. Mehr Gelassenheit wäre nicht schlecht, oder - so wie du - beizeiten für Ersatz sorgen...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Manu,
    die Dinge sind ja zum Gebrauchen da. Dafür kauft man sie, gell?
    ...Ist doch schön, wenn wir uns auch bei der Arbeit mit hübschen Dingen umgeben. Dann geht alles leichter und man sieht, dass was geschafft wird. :-)
    Die Topflappen sind sehr schön geworden.
    Herzliche Grüße Olga

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!