Sonntag, 7. Januar 2018

Wochenrückblick 01/2018


Die erste Woche im neuen Jahr ist um, so schnell ging das schon wieder. Bei der Arbeit klappte der EDV-Wechsel nicht ganz so wie erhofft, deshalb sind meine Arbeitszeiten etwas durcheinander geraten, zwischen Weihnachten und Neujahr gab es kaum Urlaub (2 Tage) und auch die erste Woche lief nicht so wie gedacht. Jetzt bin ich gespannt auf morgen, ob ich endlich durchstarten kann und wie lange ich wohl brauchen werde um alles aufzuholen.
Dieses Jahr steht der Hobbyraum auf dem Plan und wir sind eifrig mit den Vorbereitungen (aussortieren, entrümpeln usw.) beschäftigt, denn wir haben nicht allzuviel Platz um alles zwischenzulagern. Ich bin von dem ganzen Trubel, Besuchen und all dem Durcheinander etwas müde, so dass ich hier zwar ab und an schreibe, aber nur ganz selten Kommentare hinterlasse. Ich befürchte es wird erst übernächste Woche besser, denn die kommende Woche steht einiges an und die Lage im Büro ist auch noch nicht einschätzbar.
---

Gesehen: Ei was für eine Freude, der Bergdoktor ist wieder da. Und natürlich habe ich auch "Im Wald" gesehen, schließlich bin ich immer gespannt, ob der Film auch so toll ist wie das Buch. Bis jetzt war es das bei Nele Neuhaus nie, aber mit dem Film konnte ich mich anfreunden.
Und dann waren wir noch im Kino bei dem Film, der hier in der Region gedreht wurde.


Gehört: Die Playliste die Gitta mir zugesendet hat hatte ich diese Woche im CD-Player des Autos, aber ich bin noch nicht ganz durch. Bei Ihr gab es auch dieses Jahr wieder den besonderen Adventskalender und soviel ich weiß sind noch ein paar Dinge übrig, also klickt mal rüber.

Gelesen: Ein Stern über Sylt s. Mittwoch.


Gemacht: Sortiert, Altglas entsorgt, Altkleidersäcke geschnürt, die Papiertonne gut gefüllt und sich immer wieder über nette Zeichnungen gefreut. Hier zwei der Kids, da liegen ca. 12 Jahre dazwischen.



Gewerkelt: Ab und an zwei Reihen am Tuch gestrickt - was ja mit bald 400 Maschen eine gefühlte Ewigkeit dauert. Und wie das so ist wenn was zu Ende geht hab' ich sofort das neue Projekt geplant und passende Wolle ausgesucht. Schön, dass ich doch noch was Blaues im Vorrat gefunden habe. *g*

Und Karen - auch schon mit einer Farbe geliebäugelt?


Gefreut: Über Neujahrspost die ins Haus flatterte. Lieben Dank an Heike und an das Sonnenblümchen für die netten Wünsche für 2018.



Gestöhnt: Als herauskam, dass ich meine Neujahrskarten etwas durcheinander gebracht hatte. Nachdem die Schleife drumherum war habe ich sie wohl in den falschen Umschlag gepackt. Sorry!

Genervt: Über zwei Anrufe aus dem Büro, dass die Datenübernahme nicht funktioniert hat und ich somit nicht arbeiten kann. Ist ja nicht schlimm, aber wenn man gerade startbereit an der Türe steht bringt einen das total aus dem Plan, und ich wusste erstmal gar nicht was ich mit der gewonnenen Zeit als erstes tun soll.

Geschenkt: Der Mann kam mit einem Bündel gelber Umschläge von der Arbeit heim. Die wären dort wohl rausgeflogen und dieses Jahr gibt es bestimmt wieder Sommerpost. Gelb wäre doch ideal, oder? *g*


Gespielt: Klask! Das Spiel ist einfach perfekt für ein paar Minuten Pause und wird immer noch jeden Tag gespielt.


Gewesen: Bei Freunden, beim Neujahrskaffee, total unregelmäßig im Büro, im Kino, im Escaperoom. Wir sind übrigens ins 53 Minuten aus dem Gefängnis ausgebrochen und es war total spannend. Am Anfang wurden wir auf zwei Zellen (Mädels gegen Jungs) aufgeteilt und mussten uns durch die Wände hindurch verständigen und gemeinsam an der Flucht arbeiten. Ich war gefühlt die meiste Zeit auf Knien unterwegs, es war dunkel und eng - so wie es halt ist wenn man ausbricht. Ein tolles Spiel kann ich nur jedem empfehlen. Und weil ihr gefragt habt, nein ich habe es noch nie als Brettspiel gespielt!
Dann waren wir noch Italienisch Essen und nach dem Kino durch die Stadt bummeln. Dabei habe ich den ersten "Unverpackt Laden" in der großen Stadt entdecktund beschlossen, dass ich da bestimmt demnächst mal reinschauen werde.

Gebacken: Diese Woche gab es einen Rührkuchen, denn morgen steht das nächste Fest an: Der Mann hat Geburtstag!


Das letzte mal die schöne Weihnachtstasse benutzt, jetzt wandert sie im Tassenregal erstmal nach ganz hinten.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Hallo Manu ,
    Deine Woche hält immer so viel bereit . Nicht nur Job ,
    sondern auch anderes was getan werden muss und getan
    werden will .
    Dagegen geh ich nur arbeiten . Im Augenblick ist es ganz
    schlimm mit mir , bin dauermüde .
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein gesundes zufriedenes
    Neues Jahr .
    Liebe Grüsse zu dir von Jani





    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    da bist du unverhofft zu mehr Freizeit gekommen,aber echt doof,wenn man schon in den Startlöchern stand.
    Tolle Neujahrspost hast du auch noch bekommen und für die gelben Umschläge findest du auch Verwendung!
    Eine etwas ruhigere neue Arbeitswoche wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    ach ich finde deine Wochenrückblicke immer super.
    Da kannst du aber viel Sommerpost schreiben bei der Masse an Umschlägen ;)
    Starte mir gut in die neue Woche. Hoffentlich klappt jetzt alles wieder.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  4. ...beim Anblick des Kalenderblattes muss ich jedes mal schmunzeln, denn bei mir steht er doch auch im Büro und ich liebe ihn sehr!
    Auf eine gute neue Woche!!!!!!
    Allerliebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht bekomme ich ja einen gelben Umschlag von dir. Klingt nach durchwachsener Woche. Guten Start in die neue woche.
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Manu,
    wie cool, dass du den Escaperoom so super gewuppt hast. Jetzt bin ich noch gibberiger und hoffe, wir finden schnell einen Termin.
    Als bei uns auf SAP umgestellt wurde, lief es übrigens ganz ähnlich. Ich war damals nicht traurig darüber, denn der Sohn war gerade beim Endspurt seiner Facharbeit und von Kopf durchlüften über Proviant bereithalten bis Korrektur lesen, war meine Zeit zuhause wertvoll.
    Dir viel Glück, bei dem was noch auf dich zukommt...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu
    Vielen Dank für deinen Wochenrückblick, war jetzt genau das Richtige für den Start in eine neue Woche.
    Wünsche dir eine schöne nicht allzu turbulente Woche.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Manu!
    Da habe ich doch glatt übersehen, dass du schon Wolle ausgesucht hast. Die Farbe gefällt mir. Ich hatte schon einen Strang rausgesucht, aber der wäre gemustert. Jetzt bin ich verunsichert, weil deine Wolle unifarben ist... Ich geh dann noch mal wühlen. Einen schönen Sonntag wünsche ich dir, alles Liebe Karen

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!