Sonntag, 11. Juni 2017

Wochenrückblick 23/2017


Da denkt man so eine ganz ruhige gemütliche Woche liegt vor einem und dann kommt irgendwie alles ganz anders. Erst dachte ich ja, dass am Nachmittag keiner da ist und ich nicht kochen muss, aber der Sohn hatte frei und somit gab es natürlich Mittagessen. Dann dachte ich, dass ich am Dienstag einen freien Tag einlege und mit dem Mann nach Stuttgart gehe, aber der Rücken wollte immer noch nicht so, und so viel das dann auch ins Wasser. Egal, dann bau' ich halt Überstunden ab und lass es mir etwas gut gehen. Tja, im Büro war irgendwie der Wurm drinnen, so dass ich zwar einen freien Tag hatte, die abgefeierten Überstunden aber an den anderen drei Tagen schon wieder reingearbeitet hatte.... Ach ja, manchmal kommt es halt anders!

---

Gesehen: Den Kater wie er quer über die Terrasse robbte auf der Suche nach der nächsten kühlen Stelle.


Gehört: Gestern klingelte das Telefon und ich hörte eine Stimme die ich schon eine ganze Weile nicht mehr gehört hatte.

Gelesen: Blödes Foto! Immer mal wieder zieh' ich die alten Jugendbücher raus und lese mich durch alles Bände. Diese Woche war Band 1 und 2 dran.


Gemacht: Den Flieder geschnitten, neuen Lavendel gepflanzt und den Rücken geschont.

Gewerkelt: Eine Idee zur Sommerpost umgesetzt und erstaunt festgestellt, dass es relativ fix ging. Einen Spruch habe ich auch schon gefunden - es wird!


Gelacht: Als der Sohn sich heute Nachmittag ausgefragt vorkam und sagte: "So ein Einzelkind sein ist verdammt blöde!" - Daraufhin nahm er das Handy und rief seine Schwester in Spanien am Strand an und teilte ihr mit, dass sie nun auch was zur Unterhaltung beisteuern kann.

Gestöhnt: Als der Sohn am Donnerstag gegen 11.00h im Büro anrief und mitteilte, dass in zwei Stunden der Strom abgeschaltet würde und zwar bis gegen 15.00h. Na toll, da war die ganze Planung dahin und ich blieb erstmal im Büro!

Gefreut: Über die erste Sommerpost von Kirsten.


Gespürt: Ostseewind bei mir zu Hause. Anfang der Woche ging ein richtig doller Wind, die Wäsche war im Nu trocken.

Gegessen und Gebacken: Nach einem ewig langem Tag im Büro, der so nicht geplant war und an dem ich auch nichts für eine Mittagspause dabei hatte, gab es Abends Ofengemüse mit Kartoffeln aus dem Ofen.


Und trotz Hitze war es total lecker! Heute waren wir auswärts Essen und zum Kaffee gab es einen Käsekuchen aus der kleinen Springform!

Gewesen: Bei er Cranio, in der großen Stadt (der nächste Geburtstag eines wunschlos glücklichen Kindes steht an), auswärts Essen und auf der Fahrt zur Cranio bin ich dank Umleitung durch einige kleine Dörfer gekommen die ich vorher noch nie gesehen habe.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Ha, so erging es mir gestern. Wir waren bei einem Biohof in einem kleinen Örtchen, das aber gar nicht so weit von uns entfernt liegt, um Erdbeeren zu kaufen. Mein Mann liebt es, neue Strecken zu suchen. - Strecken? Eher Feldwege, auf denen ich froh war, dass uns niemand begegnet ist. - Aber egal, dieeese Wege kannte ich auch noch nicht. --- Käsekuchen hab ich auch gegessen, aber ansonsten war meine Woche entspannter als deine! --- Ostseewind hatten wir hier auch und er ist für morgen schon wieder angekündigt. Macht nichts, solange es trocken bleibt, denn morgen ist bei uns Kindergeburtstag angesagt, die erste Null - unsere älteste Enkeltochter wird 10!! --- Liebe Grüße und eine tolle neue Woche! Martina

    AntwortenLöschen
  2. Lecker sieht dein Ofengemüse aus. Und ich hab da mal eine Frage: wie kriegst du den Backofen sauber? Nun, am besten gleich danach, ich weiss ich weiss. Mach ich aber nicht. Und nun habe ich ausprobiert: Backofenreiniger...kein Erfolg...Backpulver...kein Erfolg. Eingebrannt, aber nicht verknust. Halt ein bisschen nachlässig gewesen. Hast Du einen Tipp für mich? LG von Cosmee

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    Es ist wirklich schön,wenn die Wäsche im Sommer so schnell trocknet!
    Hier zieht sich der Himmel aber schon wieder zu...
    Eine Idee für die Sommerpost schwirrt mir auch schon im Kopf umher.
    Mal sehen,ob ich nächste Woche dazu komme.Die Zeit verfliegt nur so:(
    Schön,daß du die alten Bücher wieder rausgekramt hast!
    Einen gemütlichen Sonntagabend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    wie heißt es doch so schön ?
    Man muß das Leben eben nehmen wie das Leben eben ist...
    Ich wünsche dir eine schöne Woche !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    Dein Wochenrückblick zeigt wieder einmal schönes und unvorhergesehenes ... ja, es kommt halt, wie es kommt ....so ist das Leben eben ;O) Das mit den alten Jugendbüchern, das mache ich auch öfters wenn ich daheim bin, da stehen die meisten noch in den Regalen ;O)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wie erlebnisreich so eine Woche sein kann. Hoffe dem Rücken geht es auch wieder besser.
    Ich wünsche dir nun eine neue geute Woche.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, erst dachte ich, Du hättest das Buch ´blödes Foto!` gelesen. Dreililien *kreisch* da muss ich mal nachschauen, ob das bei meinen Eltern auch noch liegt - herrlich!
    Dann wünsche ich Dir mal, dass diese Woche nicht so der Wurm drin ist!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Na, dann hoffe ich, dass sich mit dem Rücken alles zum Guten wendet. Das Ofengemüse ist doch lecker auch wenn es warm ist,
    wir haben heute unterwegs Spinatspätzla gegessen, die waren auch warm und haben es uns nach gemütlichen 50 Kilometern mit dem Rad gut gehen lassen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  9. OFENGEMÜSE (ok, für mich bitte ohne Brokkoli), das hatten wir auch schon viel zu lange nicht mehr.
    Deine Berichte, über die Unwegbarkeiten im Büro klingen ganz vertraut in meinen Ohren... Hoffentlich wird das nicht bei dir jetzt auch zum Dauerzustand.
    Was macht dein Rücken?
    Zeit, für Urlaub, was...
    Drück den Kater von mir,
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!