Sonntag, 14. Mai 2017

Wochenrückblick 19/2017


Nun ist die erste Woche im Alltags-Rhytmus vorbei und irgendwie ist wieder Beständigkeit eingekehrt. Ich mag das sehr und denke, dass ich wahrscheinlich nicht fürs Vagabundenleben gemacht bin, ich mag es wenn alles seinen gewohnten Gang geht. Ab und zu etwas Abwechslung, aber bitte nicht dreimal am Tag die ausgemachten Termine auf den Kopf stellen, das ist mir zu anstrengend.
Diese Woche gab es immer mal wieder Lese-Auszeiten und das war richtig toll! Ansonsten habe ich glaub' den Alltag so angenommen und rumgebracht ohne große andere Aktionen. Egal, es tat gut und musste auch mal sein. *g*

---

Gesehen: Diese Woche war ich in der NDR Mediathek unterwegs. Ich liebe Reportagen über das Leben an der Nordsee.

Gelesen: "Ostseejagd" von Eva Almstädt. Ich liebe diese Serie um Pia Korrittki die in Lübeck und Umgebung spielt sehr und so war das neue Buch ein muss. Spannend wie die vorherigen Bücher und ich freu' mich jetzt schon auf (hoffentlich) einen weiteren Band. Denn es geht ja nicht nur um den Kriminalfall den Pia im jeweiligen Buch bearbeitet, nein, ich will ja auch wissen wie es mit ihr privat weiter geht.


Das zweite Buch in dieser Woche  war von Samuel Koch "Zwei Leben". Es ist sein erstes Buch, das kurz nach dem Unfall geschrieben wurde. Er erzählt darin wie die Zeit kurz danach für ihn und auch für seine Familie war. Ein Buch voller Hoffnung und Mut das Beste daraus zu machen. Inzwischen gibt es bereits ein neues Buch von ihm und er wird im Juli hier in der Nähe eine Konzertlesung zusammen mit Samuel Harfst geben. Bestimmt interessant und mal sehen, ob wir dahin gehen werden.

Gehört: Die Songpoeten waren diese Woche im CD-Player und werden es auch noch eine Weile bleiben.

Gewerkelt: Ich sage nur: Rückwärtsstricken geht viel schneller! *g* Jetzt habe ich das UFO also aufgerippelt und bin am Überlegen welches Tuch ich stattdessen anschlagen werde.


Aber das hat Zeit, denn nun werde ich mich erstmal hier ranwagen. Maschenprobe habe ich gemacht, auch schon wieder aufgerippelt und nun geht es heute Abend mal ans Anleitung lesen und ausprobieren. Als ich gestern die vielen Fragen dazu gelesen habe, war ich mir gar nicht mehr so sicher, ob ich hier einfach losstricken werde, oder ob das ein herantasten gibt. (?)


Gemacht: Irgendwie Lust auf Sommer gehabt und das merkt man nun auch im Haus.


Gestöhnt: Als diese Woche der Brief vom Kiefi kam, in dem er uns überraschen erklärte, dass er in einer Woche seine Praxis schließt, was auch für ihn ganz unerwartet käme. Also müssen wir da nächste Woche hin um die Unterlagen holen. Entweder wird dann die Behandlung abgeschlossen oder wir müssen eine neue Praxis suchen. Das sind so Dinge die ich nicht mag!

Gefreut: Natürlich über das ans Muttertag-Denken und auch über diesen tollen Umschlag denn ich diese Woche von Yvonne im Postkasten hatte.

 
Danke Du Liebe, ich hab' mich riesig über den Button und das kleine Herz (seht ihr neben dem Fliegenpilz) gefreut. Morgen werde ich es zusammen mit einem großen Herzanhänger im Büro tragen.

Geärgert: Als der Gärtner erzählte, dass die einzelne Rose diese Woche nicht 1,50 EUR sondern 3 EUR kostet. Irgendwie finde ich das Unfair, denn die Kinder bzw. Papas werden da zu Unrecht ausgenommen. Aber so ist es wohl auch am Valentinstag! Trotzdem irgendwie Blöd, wenn man das am Mittagessen zum Besten gibt!

Gefühlt: Muskelkater an den Schultern und unter den Rippen. Aber egal, so lange es Fortschritte gibt, bin ich begeistert dabei. Außerdem haben wir diese Woche die erste Runde mit den Stöcken im Wald gezogen. So ein Waldweg ist irgendwie schöner zu gehen und auch interessanter, als Betonwege auf weiter Flur.

Gewesen: Beim Optiker, die neue Brille hing irgendwie schief und berührte auf einer Seite die Augenbraue.


Geschenke besorgen und gerade konnte ich sogar das letzte Geburtstagsgeschenk noch übergeben. (g), wieder an den Geräten und kurz im Städtle.

Gegessen und Gebacken: Heute gab es Dinkel-Hafer-Burger was irgendwie lecker war und doch etwas kernig. Gebacken wurde nur ein paar Mohnschnecken und da hat der Sohn gerade den Rest mit in die Studentenbude genommen. Aber egal, denn meine Mama hat fleißig gebacken und wir bekamen so noch Apfel- und Himbeerkuchen mit, der Montagskaffee ist also sicher!

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Samuels Schicksal ist unglaublich und dabei ist er ein großer Hoffnungsträger. Sein Buch zu lesen ist es wert!
    Hoffentlich wird die kommende Zeit weniger turbulent und es bleibt viel Muße zum Stricken. Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    ich mag es auch,wenn der Tag Struktur hat.
    Natürlich kommt auch mal was Unverhofftes dazwischen,aber selten.
    Deine neue Brille ist echt schick und nun passt sie bestimmt perfekt!
    Du hast also die Erdbeersaison eröffnet😊
    Einen guten Wochenstart wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Von der Eva hab ich auch schon einen Krimi gelesen, der hat mich aber echt nicht vom Hocker gehauen. War irgendwie ziemlich träge. Soll ich Ihr vielleicht doch nochmal ne neue Chance geben?
    Schön Deine neue Brille! Ich geh mir jetzt dann auch eine aussuchen. Bin schon ganz kribbeln!
    Dir ne gute Woche! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu!
    Ich habe es auch gerne, wenn meine Tage ihren gewohnten Lauf nehmen und alles so läuft wie geplant. Bin da echt ein Gewohnheitstier. Auf Loop-Fotos bin ich jetzt schon sehr neugierig. Und auch darauf, wie der nun geplante Loop in Verlaufsgarn wird.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    danke für diesen wieder interessanten Rückblück! Ja, ich mag es auhc, wenn die Tage eine gewisse Struktur haben!
    Deine hängenden Erdbeeren sehen sehr lecker aus ;O)
    Ich wünsche Dir noch einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Das war wieder eine tolle Woche - nicht so überladen, ganz easy! - Die Brille sieht toll aus, und wenn sie schief saß, hat sie der Optiker wohl nicht richtig angepasst! Oder bist du mit ihr eingeschlafen und hast sie verbogen - dann passiert das natürlich auch :-)!! Ich wünsche dir eine tolle neue Woche - mir geht es übrigens wie dir: Ich mag es auch am liebsten unaufgeregt und wenn es einfach 'läuft'! LG Martina

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!