Sonntag, 19. März 2017

Wochenrückblick 11/2017


Heute wurde gefrühstückt und dann ging es auf den Flohmarkt. Es war trocken und auch nicht mehr so kalt und stürmisch wie gestern, also ideale Voraussetzungen. Der Flohmarkt selber war bunt gemischt und wir haben auch was nach Hause gebracht. Ansonsten war diese Woche noch mal viel los und ich hatte nicht das Gefühl. dass ich viel zu Hause war, und wenn dann war auch da immer was los.

---

Gesehen: Verdammt Verliebt - eine Serie auf Amazon mit Florian David Fitz. Eine Jugendserie die mich damals wahrscheinlich nicht hinterm Ofen hervor gelockt hättte, heute aber irgendwie gepasst hat. Auch wenn sie saumäßig schlechte Kritiken bekommen hat. *g*

Gehört: auf YouTube das Wohnzimmerkonzert von Bosse. Hat Jemand schon mal ein Wohnzimmerkonzert besucht. Ist bestimmt toll!

Gelesen: Den Glasmurmelspieler ausgelsen und für toll befunden. Dann ging's an das nächste und das wäre "Das kleine große Glück" von Lucy Dillon.


Wenn du nochmal ganz von vorne anfangen könntest - welche 100 Dinge aus deinem alten Leben würdest Du mitnehmen? - In dem Buch geht es um die 33-jährige Gina, die nach ein paar schweren Jahren nochmals ganz von vorne beginnt und sich überlegt welche Ihrer Habseligkeiten überhaupt noch zu ihr passen und nur noch 100 davon behalten möchte. Bis jetzt ein sehr schön geschriebenes Buch und man frägt sich selber, an welchen Dingen man eigentlich selber hängt.

Gemacht: Alles mögliche was so anfiel wie Betten beziehen, Wäsche, irgendwelche Dinge durch die Gegend räumen. Ich war jedenfalls gut beschäftigt.

Gewerkelt: Fleissig an meinem Tuch weiter gehäkelt und ich muss sagen, es geht zwar immer mal wieder rückwärts und manchmal erwische ich auch nicht alle vier Fäden auf einmal und häkel zurück, aber es wird deutlich besser.


So langsam kann man auch die Übergänge gut erkennen.

Gelacht: Heute muss die Tochter noch die Bewerbung für das FSJ fertig machen mit samt Motivationsschreiben, und da hat der Sohn zur Motivation folgenden Spruch daher gebracht:

Montagmorgen im Personalbüro: Der Personalleiter nimmt die ersten 20 Bewerbungen vom Stapel und wirft sie in den Papierkorb mit der Bemerkung: "Diese Leute haben einfach Pech. Leute mit Pech können wir leider nicht gebrauchen!"

Gestöhnt: Gestern Abend musste die Tochter um 1.00h von einem Geburtstag abgeholt werden und ich war ab 23.00h so was von müde, dass ich die Zeit nur noch totgeschlagen habe und krampfhaft versucht habe wach zu bleiben. Das wäre mir vor 20 Jahren auch nicht passiert!

Gefühlt: Den Frühling. Was war das doch warm zu Beginn der Woche, ich bin auf der Terrasse gesessen und habe gelsen. Der Kater war nur noch am rein und rauslaufen, ein richtiger Frühlingstag war das. Und dann wurde es wieder deutlich kälter...!

Gedacht: Als ich die Traueranzeigen am Samstag gelesen habe, dachte ich, dass das nun schon die zweite aus der Grundschulklasse der Tochter ist und aus meiner noch alle am Leben sind. Wenn man bedenkt wieviel Jahre da dazwischen liegen ist das eigentlich auch nicht fair. 

Gekauft: Diese Woche kam endlich die Bestellung vom Filz an. Aber der schaut wirklich scheuslich aus - mausgrau beschreibt die Farbe ziemlich gut. Bäh! Der kommt nun erstmal in den Schrank. Seufz!


Dafür gefallen mir diese Farben super, ich freu' mich schon auf's Stricken. Wahrscheinlich aber erst nach Ostern, denn hier liegt nach dem Tuch noch eine Bestellung für Topflappen vor. *g*


Ja, und dann war da ja noch der Flohmarkt...! Es gab ein paar Bücher und wunderschöne Schüsseln aus den 70ern.



Gegessen: Diese Woche gab es Lasagne (ich glaub es war die Zweite in diesem Haushalt) und Flammkuchen aus Kartoffelteig. Von beidem habe ich aber kein Foto gemacht. Blöd! Aber ich kann Euch den heutigen Kuchen noch zeigen:


Pfirsichschnitten nach diesem Rezept. Allerdings nur die Hälfte für die viereckige Form.

Gewesen: Bei der Vorsorge, beim Friseur, auf dem Flohmarkt, im Schuhladen und bei der Cranio.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Wow , wieder eine gut und abwechslungsreich gefüllte Woche .
    Und was du alles schaffst . Dein Tuch sieht schon sehr schön
    aus . Die Topflappen wirst du in Nullkommanix fertig haben und
    ich bin gespannt , was du mir der schönen neuen Wolle vorhast .
    Oh ja , so war das hier ja auch mit dem Wetter . Als hier viele vom
    Glaub letzten WE schrieben , wie toll mild und frühlingshaft , war es
    bei mir schon wieder zu sehr frisch . Na gut , da müssen wir durch ,
    aber ab Dienstag hab ich dann schon gehobene Ansprüche :-) .
    Ob der Motivationsspruch wirkt ? In dem Fall hätt ich ja so meine
    Bedenken . Aber ich drück die Daumen . Sind FSJ Bewerbungen
    auch so schwierig ? Ich dachte ja bisher , das will keiner mehr
    machen . Wir hatten sonst auf Arbeit auch immer welche , was
    stark zurückgegangen ist .
    So , dann hab eine tolle neue Woche . Hier startet sie leider mit
    Regen , aber es ist milder . Man kann eben nicht alles aufeinmal
    haben .
    Herzlichst liebe Grüsse von JANI

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    da war ja wieder ganz schön was los in der letzten Woche bei dir!
    Ich würde auch mal wieder gerne auf dem Flohmarkt schlendern gehen.
    Das Buch "Inselwinter" klingt vielversprechend!
    Wüsste auch nicht,außer an Silvester,daß ich in den letzten Jahren mal bis 1.00 Uhr durchgehalten habe...
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu!
    Kann ich mir gut vorstellen, dass Dir nicht langweilig war, letzte Woche. Das Buch, das Du jetzt begonnen hast zu lesen klingt sehr gut für mich, muss ich mir merken. Das Mausgrau find ich jetzt gar nicht so schlecht, kommt darauf an, womit man es kombiniert. Und die Schal-Farben hast Du genau getroffen ;-)
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Was alles doch in so eine Woche passt. Dein Tuch wird ja toll.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Junge, junge....wieviele Tage hat denn deine Woche so? Unglaublich, was du alles schaffst. Das Wachbleiben zum Abholen - lach. Da wird die Zeit sooo lang. Auf einem Wohnzimmerkonzert war ich noch nie, bestimmt cool.
    und bei deinem Buch muss ich an "Leichtes Gepäck" von Silbermond denken.
    Wollen wir uns vorstellen, was wir eigentlich gar nicht brauchen? Also bei mir wäre das Einiges. Räusper

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu,
    du warst auf dem Flohmarkt, wie schön. Ich freue mich, wenn bei uns auch wieder die Saison los geht und Frau nach ein paar Schätzen jagen kann.
    Magst du vielleicht dein Häkeltuch bei meiner neuen Blogparty liebste Maschen verlinken?
    Danke für deine lieben Worte und einen guten Wochenstart wünsche ich dir.
    Liebe Grüße Fanny

    AntwortenLöschen
  7. Den Spruch deines Sohnes finde ich einfach genial. Ich hab wirklich laut gelacht. - Ja, welche 100 Dinge würde ich unbedingt behalten wollen. - Spontan kann ich nichts sagen. - Ich glaube, ich könnte auf alles verzichten, solange ich meine Familie bei mir hätte! - Dein Häkeltuch sieht toll aus. Da hast du ja noch einige Reihen vor dir! Ich wünsche dir eine tolle Woche, in der es hoffentlich auch mal wieder aufhört zu regnen! LG Martina

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!