Sonntag, 29. Januar 2017

Wochenrückblick 04/2017

(die ersten Tulpen auf der Nähmaschine)

So, nun war ich eine ganze Woche zu Hause. Ich musste nicht doll Husten, auch der Schnupfen hielt sich in Grenzen - aber ich war so was von platt. Einmal die Treppe runter und wieder hoch und ich musste hinsitzen und atmen. Ei, ging mir das auf den Kreislauf! Am Freitag hätte ich nochmal zum Abhören kommen sollen, aber da hatte es den Hausarzt auch erwischt. Die Erkältungswelle zieht hier ziemlich große Kreise...

---

Gesehen: Alles, ich habe vor lauter nichts tun können die ganze Mediathek von vorne bis hinten angeschaut. Nun habe ich erstmal wieder genug vom Fernsehen!

Gehört: Als ich am Montag zum Arzt fuhr, fiel das Thermometer immer weiter. Gestartet bin ich mit -14,5. Als es dann bei -18,5 war dachte ich, dass da irgendwas kaputt ist, denn draußen schien wunderschön die Sonne und es war bereits zehn Uhr. Aber als beim Arzt Jemand erzählte dass es -17 Grad anzeigte, glaubte ich es dann auch.

Gelesen: Ich hätte unendlich viel Zeit zum Lesen gehabt. Aber das war dem Kopf irgendwie zu viel und so habe ich gerade mal ein Buch durchgelesen: Friesenherzen und Winterzauber von Tanja Janz. Was für ein schönes Buch: Meer, Winter, ein geheimnisvoller Briefkasten in dem immer beantwortete Briefe lagen - ach ein herrliches Buch, gemacht für Wintertage!


Gewerkelt: Ich habe gestrickt, gehäkelt, genäht, geflickt. Was hört sich das geschäftig an, aber es waren klitzekleine Arbeiten.

Gemacht: Gemacht wurde auch nicht viel, eine Kiste im Hobbyraum wurde geleert. In der befanden sich viele, viele winzig kleine Plastikperlen zum Weben von Armbändern. Die hat die Tochter zu jedem Kindergeburtstag in mehrmaliger Ausführung bekommen und nie benützt. Einen Abnehmer haben wir auch nie gefunden und so sind sie nun im gelben Sack gelandet.
Und am Samstag habe ich noch die Tische der Jahresfeier dekoriert: 200 Tulpen!


Und heute Morgen nach dem Aufräumen, war ich Frau Antje und hab' fleißig Tulpen verteilt. Nur waren da nicht allzu viele Abnehmer und so sind von den 200 Stück auch eine ganze menge hier gelandet.

(die zweiten landeten auf dem Tisch)

Gestöhnt: Kaum ist das eine Auto wieder repariert, kommt ein Brief mit einer Rückrufaktion vom neuen Auto. Also wieder in die Werkstatt...

Gefreut: Aber es gab auch Freumomente:


Zum  Beispiel über den Gewinn von der lieben Monika. Ein kleines, selbstgemachtes Notizbüchlein genau passend für meine Tasche. Ich brauch' nämlich immer was zum Schreiben, für Ideen und so...


Und dann kam noch Herzpost von der lieben Kerstin bei mir an. Ei, da hüpfte mein Herz doch in die Höhe, habt vielen lieben Dank Ihr Beiden!

(die dritten landeten in der Küche)

Gewonnen: Wie immer am letzten Wochenende im Januar ist die Jahresfeier unseres Sportvereines. Und was wäre die Feier ohne Tombola. Ich finde ja immer, dass da nichts Gutes mit heimkommt, aber da stehe ich alleine da. Die Spannung zählt und schließlich unterstützt man ja auch den Verein. Und die Ausbeute für 18 Lose war dieses Jahr folgende:


Eine leichte Jacke in Gr. L, eine Sporthose in XXL, eine Gartenhose in Gr. 54 und ein Shirt in Gr. XXS. Tja, große Auswahl und nichts passt. Die XXS ist eine gefühlte XXXXXS und der Rest ist viel zu groß - außer die Männerjacke, die aber nicht gefällt. Ich werde also nächste Woche Kleider an den Mann bzw. die Frau bringen. *g* 
Es gab noch einen Taschenrechner, ein Mäppchen mit diversem Inhalt, ein Verlängerungskaber mit Vierfachsteckdose, ein Gutschein über 5 EUR beim Getränkehandel, ein Becher mit Filzaufdruck (wieso und für was?), und dann noch ein Paket mit diversem Schmierfett und so... 
Ach Kinder, früher fand ich Tombolas auch immer toll!

Keine Blume war dabei und das bei 78 Blumenpreisen.


Gewesen: Beim Hausarzt und in der Halle, wo ich mit Schrecken feststellen musste, dass sie seeehr in die Jahre gekommen ist.
Und bis mitte der Woche war ich morgens um halb zehn noch im Bett, so fertig war ich!

 
---

(und die letzten stehen auf der Fensterbank)

Gegessen und gebacken: Diese Woche war ich bis auf einmal immer alleine und es gab ganz schnelle Dinge, weil ich mich nicht zum Schnippeln und Raspeln  aufraffen konnte. Da gab es dann gefrorenen Spinat, oder Gemüsetaler aus dem Eisfach. 
Aber der Sohn hatte am Freitag Unifrei und sich schon auf die neue Küchenmaschine gefreut. Dieses mal war eien Oreo-Torte dran. *g* Ich finde das ja total toll, diese Begeisterung für's Backen. Die Tochterfreundin und der Rest der Familie übrigens auch. 

(trotz kleiner Form, war das ein Riesenstück und ich teilte es mit dem Mann)

Ein große Form ist als Torte für unseren Haushalt eindeutig zu viel, aber die kleine Kuchenform ist ideal. Im Rezept war eigentlich Butter mit Kondensmilch als Creme angegeben. Das war aber nicht unser Fall und so haben wir einfach Quark und Sahne genommen. Passte und schmeckte ganz vorzüglich. Danke!

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Die Tulpen strahlen. Letzte Woche habe ich mir auch welche gekauft. Hielten zwei Tage ihr Versprechen. Tombola mag ich null...oft Mist und Billigkram finde ich. Welche Größe hat eure kleine Kuchenform? Rechnest du die Zutaten dann passend? LG von Cosmee

    AntwortenLöschen
  2. Die Tulpen strahlen. Letzte Woche habe ich mir auch welche gekauft. Hielten zwei Tage ihr Versprechen. Tombola mag ich null...oft Mist und Billigkram finde ich. Welche Größe hat eure kleine Kuchenform? Rechnest du die Zutaten dann passend? LG von Cosmee

    AntwortenLöschen
  3. Wir hätten uns verkuppeln können, den ich war genau in der gleichen Lage wie du. Die Grippe lässt wirklich "fast" niemand aus. Zum Glück kann ich Morgen auch wieder raus, den das zu Hause sitzen bzw. liegen, habe ich auch gesehen. Die Tulpen sind sehr schön, das gibt dir ein wenig Farbe in den öden Krankheitstag. Ich wünsche dir nun gute Genesung und lass dir Zeit dazu, denn es lässt einem gar nicht früher ran mehr zu tun ;) Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    da hattest Du aber wirklich eine "tolle" Woche. Ich kann richtig nachvollziehen wie elend Du Dich gefühlt haben musst und hoffe das es Dir etwas besser geht.
    Die Tulpen sehen toll aus, auch wenn jetzt wirklich sehr viele bei ir stehen. Das Thema Tombola kenne ich auch nur zu gut...und frage mich immer, was sich diese ach doch so großzügigen Sponsoren, immer dabei denken. Früher war das wirklich ein wenig anders.
    Die Oreo Torte sieht Klasse aus, die steht auch schon gnz lange auf meiner Liste, aber bisher bin ich immer wieder drüber eg gekommen
    Liebe Grüße und pfleg Dich
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu, ich hoffe du bist wieder fit? Wenn ich mich so richtig schlapp fühle, dann habe ich auch meistens keine Lust zu lesen oder stricken.
    Ach die Tulpen sehe toll aus. Tulpen sind meine Lieblingsblumen, die findest du auch immer bei mir. Ich wünsche dir eine nette und gesunde Woche.
    Viele Grüße sendet dir
    Marion

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!