Montag, 24. Oktober 2016

Wochenrückblick 41/2016

 

Diese Woche war es Draussen grau in grau, und wenn der Himmel dann doch mal Blau war, dann waren da die Regentropfen....Somit spielte sich das Leben weitestgehend drinnen ab,  was nicht schlimm war, denn ich hatte einiges an freier Zeit zur Verfügung und auch gut genutzt.

---

Gesehen: Alarm für Cobra 11 und die Herzensbrecher. Ich komm' zwar zum Sendezeitpunkt nie dazu, aber es gibt ja zum Glück die Mediathek - was täte ich auch ohne sie.

Gehört:  Diese Woche lief im Radio - SWR1 die Hitparade. Die hört sich der Mann jedes Jahr an und ich höre somit mit.

Gelesen: Das Buch von letzter Woche wurde in einem Zug zu Ende gelesen, es war einfach genial. Spannend bis zum Schluß mit zig Verdächtigen, es war immer mal wieder so klar wie sich das alles abgespielt hat und dann war da wieder ein Dreh und es hat sich alles gewendet. Ich kannte diesen Autor nicht, aber ich werde schleunigst nachsehen, ob es da noch mehr Bücher gibt. Und ich werde das Buch mal vorstellen, denn es ist wirklich super für die kalten Herbsttage...!


Und die sind nun gerade im Gebrauch:


Gemacht: Zum zweiten mal den Vorhang mit neuen Vorhanggleitern versehen. Einen ziemlich hoch gestabelten Berg Wäsche gebügelt, denn dazu bin ich letzte Woche nicht gekommen. Ich habe gefühlte 10.000 schwarze Haare vom Kater aufgehoben und Fenster geputzt. Seufz!

Gewerkelt: Den Flickkorb etwas abgearbeitet und fleißig an den Strümpfen weiter gestrickt um dann festzustellen, dass die Länge nicht ganz stimmt. Grrrr!

Geärgert: Mal wieder über den PC und sein Eigenleben. Aber das witzige daran ist, im Büro führt der PC vom Chef gerade auch ein Eigenleben. Egal was und wie er druckt, es landet immer auf dem falschen Papier, obwohl es das Richtige anzeigt. Und das macht jeden Wahnsinnig!

Gestöhnt: Auch die zweiten Vorhanggleiter für den Vorhang in der Studentenbude haben nicht gepasst! Zum Glück denkt die Mama mit und hat gleich nochmal drei weitere mit gegeben zum Testen. Und so wie es ausschaut, sind wir nun endlich auf der richtigen Spur!

Gelacht: Der aufmerksame Leser, denkt sich nun, wieso sie hat den Vorhang doch nur gekürzt, werden doch wohl Vorhanggleiter dran gewesen sein. Ja, da waren welche dran. Es hat beim Zuziehen an allen Ecken gehakt und als ich die Dinger angeschaut habe, war das Runde immer auf zwei Drittel gekürzt. Das kann ja dann gar nicht locker durch die Schiene rollen, ist ja wie bei einem Platten. Nun wissen wir wieso! Die Ersten mit den ganzen Rollen, waren nämlich schlichtweg zu hoch! Der arme Student hat die wohl mit einem Messer alle gekappt, bis es einigermaßen durch die Schiene lief. Wie ich mir das so vorstellte, fand ich das diese Woche total witzig! Man muss nur eine Lösung finden, was nicht passt, wird passend gemacht! Respekt - das war bestimmt eine Schweine Arbeit!

Gefreut: Über meinen Gewinn beim Blog Pfefferminzgrün, den ich Euch noch zeigen werde.

Gewesen: Beim Mahngebühr zahlen in der Bücherei. Und wie das meistens so ist, kann man aus dem Blöden immer noch was Gutes rausholen. Da lag nämlich so ein Flyer und den hat der Mann gleich mal eingesteckt und mir gezeigt. Nele Neuhaus kommt in den Lieblingsbuchladen! Genial, oder? Der Mann und ich haben Karten besorgt und ich freu' mich schon auf Ihr neues Buch, das bestimmt wieder innerhalb von zwei Tagen gelesen wird. Ansonsten waren wir noch einen Kaffee trinken und diverse Dinge erledigen.

Gekauft: Ich habe Kartenmaterial für meine Adventskalenderpost gekauft. Ein, zwei Ideen habe ich auch schon, aber es ist noch nicht zu Ende gedacht.

Geschenke: Weil gestern so ein besonderer Tag für uns war, gab es da für jeden ein Geschenk. Naja, für mich eher zwei, denn der Blumenstrauß zählt auch dazu. Danke!


Gebacken und gekocht: Etwas experimentiert, und dabei heraus gekommen ist eine leckere Mohnkuchenvariante.


Dann hat der Mann eine Runde Rahmkuchen gemacht.


Und es gab eine Pfannenvariante die total lecker war. (Hier die Nicht-Vegetarische Variante mit dem Rest vom Sonntagsschnitzel *g*)


Liebe Grüsse
Manu

Kommentare:

  1. 25 Jahre - ein Vierteljahrhundert und immer noch passt es zusammen! Gratulation an euch beide. Ich wünsche euch noch gaaanz viele glückliche gemeinsame Jahre. - Wenn die Kinder bald beide aus dem Haus sind, ändert sich das Leben noch einmal komplett. Was nicht heißen soll, dass es sich verschlechtert ;-) - nur verändert! --- Zum Brüllen finde ich die Sache mit den Gleitern und ich dachte: Einem Ingenieur ist nichts zu schwör - lach! Keine Ahnung, welches Studium der Vorbesitzer absolviert hat - handwerkliches Geschick hat er zumindest - hüstel!! - Ich wünsche dir eine glückliche Woche und hier und da ein paar Sonnenstrahlen! LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Manu,
    die Hitparade im SWR1 habe ich am Freitag auf dem Weg nach Hause auch kurz anhört. Ich bin beim Zappen der Radiosender da hängen geblieben, weil ich Klänge eines Liedes von Ramstein hörte und war sehr erfreut. Danach kam allerdings gleich Udo Jürgens und das ist nicht so mein Fall ;-)
    Grau in grau. Ja. Daran muss ich mich noch gewöhnen. Heute ist es ja wenigstens schön warm.
    Herzliche Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu! Herzlichen Glückwunsch zu 25 Jahren. So wie sich deine Wochenberichte lesen, waren sie sicher sehr spannend und aufregend.
    Danke für den Buchtip. Das hört sich in der Tat sehr spannend an. Da freue ich mich schon auf verregnete Tage.
    Liebe Grüße
    Berit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Manu,
    hoffentlich hast du deinen (Arbeits-?) Tag gut bewältigt?
    Ich war heute nur kurz im Büro, hatte mittags einen Arzttermin und einen seeehr entspannten - unerwartet freien - Nachmittag.
    Gemütlich ist das gewesen, bei Nebel und Regen eingekuschelt in der Küche zu sitzen...
    Das Regentropfenfoto ist ja lustig.
    So fleißig hast du wieder gelesen und nachdem ich dein Foto mit der Lektüre aus der Bücherei gesehen hatte, bin ich gleich noch vor der Yogastunde in unserer vorbei.
    Weihnachtsbücher waren noch nicht parat.
    Schade! Schließlich erzählten sie heute den ganzen Tag im Radio, dass in 2 Monaten Weihnachten ist <;o)
    Ach, und was ich noch sagen wollte: komme dann morgen auf ein Stück Kuchen bei dir vorbei...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    das war ein interessanter Wochenrückblick. Ich gratuliere zu den 25 Jahren.
    Und ärgere Dich nicht über Computer. Sie helfen uns Probleme zu lösen, die wir ohne sie gar nicht hätten.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!