Sonntag, 18. September 2016

Wochenrückblick 36/2016


Heute Morgen nach dem Aufwachen habe ich die Regentropfen gehört. Beim Rolladen hochziehen dann der Blick in den Nebel - Herbstwetter! Also erstmal gemütlich im Nachthemd eine Tasse Tee getrunken und gefrühstückt. Als ich dann im Bad fertig war und das Fenster öffnete, obiger Anblick und ich habe die Kuhglocken gehört. Da musste ich doch Lachen und habe mich an die Urlaube in meiner Kindheit im Allgäu erinnert. Regen und Kuhgeläute - verbinde ich immer mit Urlaub im Allgäu! Tja, nun ist er da der Herbst, und irgendwie mag ich es.

---

Gesehen: Alarm für Cobra 11 - der ideale Film wenn man Matschbirne hat. Er geht nicht lange und ist doch spannend.

Gehört: Ganz viel Tatüta am 13ten, da war wohl mal wieder Jemand Draußen am Felsen in Not.

Gelesen: "Talisker Blues" - ein Schottlandkrimi von Mara Laue. Der Stapel in der Bücherkiste ist ziemlich niedrig geworden und die Auswahl sehr gering. Das Buch machte mich nicht besonders an, aber in der Not... Und dann war es so was von Spannend! Krimi und Liebesroman in einem, ich habe nur zwei Tage dafür gebraucht und heute morgen schnell zu Ende gelesen. Der Nebel draußen passte herrlich dazu, denn auch die Geschichte spielt sich auf der Nebelinsel ab. Wer also noch was braucht für neblige Herbsttage - unbedingt zu empfehlen!


Gemacht: Ich bin diese Woche ganz viel draußen gewesen und habe die letzten Sonnenstrahlen ausgenutzt mit Spaziergängen und geschäftigem Tun im Garten.

Gewerkelt: Geburtstagsgeschenke zusammengestellt, Karten geschrieben, bisschen Herbst in die Bude gebracht u. a. mit der schönen Herbstseite aus irgendeiner Land... -Zeitschrift.


Gelacht: Über diesen Blick nach zeitigem Büroschluss.


Gefreut: Über den bestandenen Führerschein der Tochter, die sich herzlich für die Glückwünsche bedankt.


Und über eine wunderbare Karte von Katala. Ich mag diese selbstgemachten Karten einfach unheimlich gern, Du hast mir mal wieder eine riesige Freude damit gemacht. Und ich bin immer wieder erstaunt, was sich da so alles im Nähkörbchen findet, ich muss in meinem auch mal suchen...


Gestöhnt, geärgert oder gekocht vor Wut: Beim Wocheneinkauf am Freitag gab es keine Kirschen im Glas und der Mann dachte, dass es nicht so wichtig sei und hat deshalb nicht im nächsten Laden nachgeschaut. Ich benötigte die Kirschen aber für den Geburtstagskuchen meiner Mama. Nicht schlimm! Gestern morgen habe ich den Mann kurz in die Firma gefahren (es war Tag der Industrie im Kurstädtchen und einige Firmen zu besichtigen). Wir waren etwas spät dran und mit Aussteigen und Umsitzen war es wahrscheinlich 8.05h als ich wieder losfuhr. Den Berg hoch ins nächste Einkaufcenter, geparkt, Korb aus dem Auto und schnell in den Laden gedüst. Da war es vielleicht 8.08h. Schnell eingekauft, wieder raus und heimgefahren. Mitten in der Steige habe ich dann das flatternde Etwas an der Scheibe entdeckt, gehalten und gelesen.... Dann habe ich ordentlich gemeckert, geschumpfen und den Typen lautstark alles geheißen. Hatte ich doch einen Strafzettel über 30 EUR wegen nicht reingelegter Parkscheibe. Fast der gesamte Parkplatz war um diese Zeit leer (und der ist riesig, wir sprechen nicht nur von 100 Plätzen), vielleicht waren da 9 Parkplätze belegt, da ja auch nur der Lebensmittelladen um diese Zeit schon geöffnet hat. Um 8.16h habe ich laut Kassenbon bezahlt und den Laden wieder verlassen. Das bedeutet, das der nette Herr aus dem vorderen Teil des Parkplatzes mich beobachtet haben muss, über den Platz gefegt ist und mir den Strafzettel verpasst hat und zwar um 8.10h... Und da fragt Ihr Euch, weshalb Niemand in Eurem Städtchen einkauft? Kann ich Euch gerne mal erklären... Das nennt sich Abzocke, ganze zwei Minuten bis zum Strafzettel!!!

Gebacken: Den Kirschkuchen und ich kann Euch sagen, den Teig habe ich mit einer Wut im Bauch geknetet....

Gewesen: Beim Arzt, den der blöde Finger ist immer wieder taub und dann fährt da ein Schmerz rein... Hoffentlich beruhigt sich dieser Nerv bald wieder.

Liebe Grüsse
Manu

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Manu!
    Nee - wie ärgerlich. Und dann gleich noch so eine stolze Summe. Dass du mächtig Wut im Bauch hattest, glaube ich unbesehen. Du solltest dich unbedingt beim Einkaufszentrum/ Supermarkt beschweren. Vielleicht gibt es irgendwas als Wiedergutmachung?!
    Das Kürbisfoto aus der Zeitung ist ja klasse. Schon oft dachte ich, man sollte von den schönen Bildern welche aufhängen können. Meist sitzt der Falz aber ungünstig - oder es ist Schrift aufgedruckt...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu
    Hach ja, so Regentage können ganz schön gemütlich sein, gell? Ich gebe auf jeden fall zu: Den gestrigen verregneten Sonntag habe ich in vollen Zügen genossen mit Kerzenschein, einem guten Buch, etwas Näharbeit und einem Besuch auf Kaffee und Kuchen bei den Lieblingsnachbarn. Herrlich!
    Weniger erfreulich ist das mit dem Strafzettel, aber ich hoffe, mittlerweile ist Dein Ärger etwas verflogen.
    Deiner Tochter gratuliere ich auch noch ganz herzlich zur bestandenen Fahrprüfung. Toll!
    Dir wünsche ich eine wunderbare Woche und schicke ganz viele liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe MAnu,
    da liegt ja eine teils schön, teil sganz schön nervige Woche hinter Dir. Das mit dem Strafzettel ist echt ein Unding, da brauchen die sich wirklich nicht wundern, wenn immer weniger Leute da einkaufen kommen! Abzocke vom Feinsten, genau!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne , und hoffentlich stressfreie neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Kirschen würde mich auch zur Weißglut treiben. Danke für den Buchtipp. Ich bin ja absoluter Krimifan, aber aus Schottland habe ich noch keinen gelesen. Wird gleich nachgeholt.
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    so sah es gestern Morgen auch bei uns aus.Zum Glück blieb es tagsüber dann trocken:)
    Das mit den Knöllchen passiert hier auch ganz schnell.Die sind regelrecht wie die Geier...
    Die Karte ist ja wirklich wunderschön!
    Ich wünsche dir eine gute neue Woche ohne Ärger!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Solche Rückblicke finde ich so toll. Das Autobild könnte von uns sein. :o)

    Alles Liebe.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu,
    so viel Regen hatten wir nicht, auch noch keinen Nebel aber es hat sich deutlich abgekühlt, so dass ich mir am Samstag eine "Übergangsweste" gekauft habe. So richtig mit dicker Jacke rumzulaufen kann ich mir "noch nicht" vorstellen.

    Das mit den Knöllchen schreiben, ist wohl eine sehr beliebte Masche von den Stadtvätern, um Geld in die Kassen zu spülen. Was mich dabei ärgert, dass mir immer wieder auffällt, dass in einigen Sportstätten über Nacht Festbeleuchtung ist und kein Mensch dafür verantwortlich gemacht wird.

    Wow...die Karte ist zauberhaft und bringt mich mal wieder auf eine Idee..!

    Liebe Grüße und eine ruhige Woche sendet Dir

    Monika

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!