Freitag, 4. März 2016

Cranberry - Mohn - Kringel

Wenn man so zu Hause ist und nicht viel anfangen kann liest man ziemlich viel oder blättert in Zeitschriften. Und da ich ja zur Zeit auf Schokolade verzichte, und da noch eine Mohnmischung und ein Pack getrocknete Cranberrys im Vorrat waren, kam dieses Rezept genau richtig.



Cranberry - Mohn - Kringel


Zutaten:

2 Eier + ein Eigelb
100g Margarine (evtl. etwas mehr)
280g Mehl
100g Zucker
2El Vanillezucker
1Pr. Salz
120g getrocknete Cranberrys
250g Mohnfüllung

Für den Teig nimmt man ein Ei, die Margarine, das Mehl den Zucker, den Vanillezucker und das Salz und verarbeitet alles zu einem glatten Teig. Bei mir war er etwas bröselig, deshalb würde ich nächstes mal etwas mehr Margarine nehmen. Dann stellt man das ganze für eine halbe Stunde in den Kühlschrank und schnippelt so lange die Cranberrys klein.


Bei mir dauerte das ewig! Ob das nur an der Hand lag, weiß ich nicht. Ich konnte danach jedenfalls gleich weiter machen. 

Der Teig wurde ausgerollt und mit der Mischung aus Mohn, Cranberry und dem zweiten Ei bestrichen. Dann wird das ganze aufgerollt und in ca. 2cm große Stücke geschnitten.  Ich drücke die einzelnen Stücke immer etwas platt und lege sie dann auf das Backblech. Mit dem verquirlten Eigelb werden die Kringel dann noch bestrichen und dann sah das Ganze so aus:


Man sieht es schon, dass der Teig ziemlich bröselig ist. Eigentlich sollte das Ganze noch mit Hagelzucker bestreut werden, aber ich fand die Kringel auch so schon sehr süß, also habe ich es weggelassen.

Dann dürfen sie für ca. 10 - 12 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.


Und so schaut das Ergebnis aus. Nicht unbedingt schön - aber sie waren verdammt lecker. Und damit das Rezept nicht untergeht, darf es hier auf den Blog. Ich werde noch etwas daran herum experimentieren und dann kommen sie bestimmt öfters auf den Tisch. Vielleicht ersetze ich das Ganze auch durch einen Quark - Öl Teig dann schaut es bestimmt schöner aus.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Mmh, heute sehe ich nur leckere Sachen.
    Momentan backe ichmehr wie zur Weihnachtszeit.
    Danke fürs Rezept.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Ein tolles Rezept. Ich habe es mitgenommen.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Schrecklich diese leckeren Rezepte !
    Und ich habe dafür auch alles im Haus...
    Werde ich nachbacken, die leckeren Teilchen.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Mohn und das Rezept liest sich sehr lecker. Hach, ich könnte auch immerzu backen und backen und backen. Und eine Mohnfüllung habe ich auch noch in meiner Schublade liegen...

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und lasse Dir liebe Grüße hier,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu!
    Hm...das sieht ja lecker aus!
    Mano ich backe echt wenig Plätzchen in den letzten Jahren, aber mein kleines Krümelmonster wohnt halt nicht mehr hier und ist inzwischen flügge geworden.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  6. Du hast mir richtig Appetit auf deine Kringel gemacht, liebe Manu. Cranberries mag ich nämlich sehr gern - und ich esse derzeit ebenfalls keine Schokolade...
    Herzliche Rostrosengrüße
    von der Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    AntwortenLöschen
  7. Cranberry und Mohn klingt nach einer interessanten Mischung, liebe Manu !
    Und wenn´s schmeckt, ist die Optik doch auch egal, aber ehrlich so schlimm sehen sie doch gar nicht aus. Ich könnte jedenfalls sofort eines naschen oder sind schon alle verputzt ?
    Ein schönes Wochenende und viele Lieblingslandgrüße von Petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmmh. Lecker. Wenn ich gute und, ganz bestimmt, leckere Rezepte suche werde ich bei dir auf jeden Fall fündig.
    Ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  9. Deinen Post zu lesen, hätte ich mir für morgen früh aufheben sollen - ich habe plötzlich solchen Hunger. Ich könnte jetzt einen ganzen Teller dieser leckeren Kringel verputzen. Höchst ungesund um diese Zeit. Was mache ich nur? Ich hole mir einen Apfel - oder zwei...
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Manu,
    du verzichtest also auf Schokolade. Spannend. Wie geht es dir denn damit?
    Hab ich auch schonmal gemacht und die erste Zeit war ein echtes Drama. Dann plötzlich hatte ich keinen "Suchtdruck" mehr und ernsthaft überlegt, nie wieder welche zu essen. Mit dem kleinsten Stückchen ist nämlich alles vorbei und ich höre nicht auf, bevor nicht die ganze Tafel weg ist. Alles oder nichts. In vielerlei Hinsicht zieht sich das durch mein Leben...
    Bei dir hängt es jetzt vermutlich mit der Fastenzeit zusammen?
    Würde mich sehr freuen, mehr zu lesen.
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!