Montag, 16. März 2015

Kartoffel-Rosenkohl-Pfanne

Hier kommt also das versprochene Rezept, dass von irgendwoher mal in unser Haus kam und vor einiger Zeit endlich ausprobiert wurde. Rosenkohl in heller Soße ist hier nicht der Renner und so musste was neues ausprobiert werden.



Kartoffel-Rosenkohl-Pfanne

Zutaten:

8 Kartoffeln
1 kleine Zwiebel
3EL Sonnenblumenöl
200-250g Rosenkohl
getrocknete in Öl eingelegte Tomaten
Salz, Pfeffer 
5 EL Schmand
Zitrone

Die Kartoffeln werden geschält und in kleine Würfel (1x1cm) geschnitten und in einer Pfanne mit 3El Sonnenblumenöl bei geschlossenem Deckel für ca. 10 Minuten gebraten. Weiter 10 Minuten ohne Deckel. Danach wird die Zwiebel mit angebraten und der Rosenkohl hinzugefügt. Dieser wurde vorher gewaschen, vom Stielansatz befreit, die Blätter abgelöst und der Rest in dünne Scheiben geschnitten. Dann gibt man noch die getrockneten und klein geschnittenen Tomaten dazu und schmeckt das ganze mit Salz und Pfeffer ab. Insgesamt  wird ungefähr 20 - 25 Minuten gebraten.


Die 5 EL Schmand werden mit reichlich Zitronensaft verfeinert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Das ganze reicht man dann als Dip und gibt dem ganzen damit eine frische Note.

Für uns ist es bis jetzt das beste Rosenkohlrezept, das immer wieder gerne gegessen wird.


Und wie esst Ihr Rosenkohl am Liebsten???

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Ich gute mich als Rosenkohlesser, aber wir machen ihn sehr selten und dann immer nur gedünstet. Dein Rezept hier liest sich ausgesprochen lecker und ich glaube, das setze ich gleich mal auf meine Kochliste. ;) Vielen Dank fürs Niederschreiben.

    Viele liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön:) hört sich echt super an, ich mag gebratenes Gemüse total gerne, etwas Buchweizen dazu und es ist gut als Mittagessen:)

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. liebe Manu,
    das hört sich herrlich lecker an!
    Ich liebe Rosenkohl, am liebsten einfach als Gemüsebeilage!
    einen schönen Abend wünsch ich Dir
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu so was mag ich auch sehr gerne , ich werde das mal nach kochen!
    Danke für das Rezept!
    Ich kochen und was anbraten und bisschen speck dran!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Boah, sieht das lecker aus!!!
    Ich habe da jetzt unglaublichen Hunger drauf...
    Das Gericht werde ich auf jeden Fall auch mal machen.

    So in einer gemischten Pfanne, wie hier mit Kartoffeln oder auch in Reispfannen, mag ich Rosenkohl am liebsten. Oder in einer Gemüsesuppe. Aber diese klassische Art mit heller Soße überhaupt nicht. Auch als Beilage nur pur. Ist ja auch besser für die Figur.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag den Rosenkohl sehr gerne, gedünstet und in etwas Butter geschwenkt, Reste auch angebraten. Was evtl. übrigbleibt, wird von mir aber meist im Laufe des Nachmittags aus der Pfanne genascht...
    Dieses Rezept klingt so, als könnte es auch meinem Junior schmecken, der die Kohlröschen ansonsten verschmäht. Ich werde es testen, danke!
    Herzlich, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu,
    jetzt weiß ich, was morgen gekocht wird.
    Danke für das tolle Rezept.
    Einen guten Wochenstart wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. Hui, das klingt lecker und ich werde es mir direkt merken. Wollte mich nämlich demnächst an Rosenkohl ranwagen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Manu,
    wir sind ja die absolute Rosenkohlfamilie, du wirst lachen, das ist wirklich das einzige Gemüse, das alle Kinder wirklich lieben. Wahrscheinlich wäre das aber nie so gekommen, wenn ich ihn in altbekannter Schwiegermuttermanier in ebenjener weißen Sauce machen würde. Bei uns gibt es ihn meistens einfach geputzt (Drecksarbeit, bei drei Kindern ist das immer mindestens ein Kilo) und halbiert in Butter und Öl gebraten, gerne noch mit etwas Knoblauch dazu. Aber da mich dein Rezept so anlacht und die Rosenkohlzeit leider bald vorbei ist, probier ich das morgen gleich mal aus. Danke!
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Manu,
    also bisher mochte ich Rosenkohl nicht. Dein Rezept klingt allerdings lecker und vielleicht wage ich mich doch irgendwann mal ran.
    Guten Appetit und
    liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Manu,

    mmmhh das klingt verdammt lecker. Ich bin ja kein so großer Rosenkohlfan aber so glaube ich, könnte er mir ganz hervorragend schmecken. Danke für das Rezept. Ich habe es mir gleich mal notiert :-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Manu,
    hört sich lecker an und wird in den nächsten Tagen probiert.
    Es gibt ja zum Glück noch Rosenkohl.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Klingt vielleicht schräg, aber ich esse Rosenkohl am liebsten mit gedünsteten Bananen und Sojasoße. Aber so wie Du ihn machst, das klingt auch lecker.
    Übrigens hatte ich die ganze letzte Woche nun ein megaschlechtes Gewissen, weil ich es nicht geschafft habe, die Karte zu machen. Ich bin zu gar nichts gekommen. Aber am Wochenende hatte ich endlich Zeit.
    Dir eine schöne Woche
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen, liebe Manu,
    das ist wirklich ein tolels Rezept, das klingt lecker und trotzdem leicht, und das werde ich sicher auchmal nachkochen!
    Danke für das tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Manu"!
    Das ist genau ein Rezept nach meinem Geschmack und auch das von meinem Schatz!
    Wir sind absolute Kartoffel-Esser und lieben Rosenkohl sehr. Die getr. Tomaten bringen eine besondere Note dran. Ich habe so eine Pfanne auch schon gemacht, aber dann mit Speck und gaaaaaaaaaaaanz viele Zwiebeln, ist auch lecker.
    Ich schick dir viele Frühlingsgrüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  16. ... Und dieses Rezept, das wandert gleich in mein Kochbuch. Wird demnächst ausprobiert.
    Ich liebe Rosenkohl. Als Einzige hier. Das klingt sooo köstlich!!!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Manu,
    wie Lecker.
    Das werde ich bestimmt Mal ausprobieren.
    Auch wenn meine Mädels Rosenkohl verschmäen.
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  18. Ups, Liebelein hier war ich ja auch noch nicht,
    aber ich muss auch sagen Rosenkohl ist das einzige Gemüse das ich nicht mag.
    Sorry, ich hätte da bitte mal ein lecker Gericht von anderem Gemüse *grins*
    :O)

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!