Freitag, 11. Juli 2014

Vom Regen und leckeren Heidelbeer-Muffins

Dieser Dauerregen war sogar Thema auf der Besserwisser-Seite unserer Tageszeitung. Und da stand, daß wenn es stundenlang regnet man von einem Landregen spricht. Hierbei handelt es sich nicht bloß um einen Regenschauer, sondern um richtigen Regen! Ein Regenschauer dauert ca. 1 - 2 Stunden, ein Landregen dagegen kann bis zu 12 Stunden und länger anhalten. Außerdem ist der Landregen viel ausgedehnter als ein Schauer, er betrifft nicht nur eine kleine Fläche, sondern mehrere Hundert Kilometer.

Also nennen wir diesen Dauerregen nun Landregen. Und das Gute daran, egal wie er heißt, er hat sich verzogen. Nur noch einzelne Wolken am Himmel - Hurra, der Sommer kommt zurück!


Den Petunien geht es aber trotz mehrmaligem Topf ausschütten sehr schlecht.


Dafür blüht es unterm geschützten Dach.


Und weil man sich so schlechtes Wetter etwas versüßen sollte, wurden gestern noch leckere Heidelbeer-Muffins gebacken.

Die Heidelbeeren wurden morgens schon vom Einkaufen mitgebracht und dann ging es ans Werk.

  
Die Zutaten wurden gerichtet:


Heidelbeer-Muffins

Zutaten:
100g Margarine
200ml Milch
Zitronenschale oder Aroma
2 Eier
120g Zucker
1TL Vanillezucker
240g Mehl
2TL Backpulver
1 Pr. Salz
200g Heidelbeeren

Aus allem einen Rührteig herstellen und zum Schluss die Heidelbeeren unterheben. Das ganze in Muffinförmchen bei
180 Grad für ca. 20 Min. backen. Ergibt ca. 18 Muffins!



Bei uns kam noch etwas Puderzucker drüber und dann durften sie noch warm auf den Kaffeetisch. Da noch einige übrig blieben kann ich Euch berichten, dass sie auch einen Tag später und kalt gut schmecken. Und ich denke auch morgen, werden sie noch lecker sein.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Köstlich! :-))))
    Liebste Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manu!
    Diese Muffins muss ich nachbacken, die sehen lecker aus!
    Wäre es nicht eine gute Idee, die Petunien einmal ins Trockene zu stellen, es könnten noch mehr Landregen, oder Schauern dazukommen?
    Schönes Wochenende,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu, am liebsten würde ich mal eben vorbeikommen. So ein leckerer Muffin tät mir jetzt echt gut...Von Herzen ein schönes Wochende!!!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    die Erklärung über die Regenarten kam bei uns im Radio. Radio hören und Zeitung lesen bilden halt.
    Die Muffins sehen sehr lecker aus..hätte ich gewusst, dass Du backst wäre ich vorbei gekommen!!

    Liebe Grüße und schönes Wochenende

    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    da wäre ich gern vorbeigekommen und hätte am Kaffeetisch
    Platz genommen. Zumal ja noch einige übrig sind (lach).
    Danke für das Rezept.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Hey liebe Manu!
    Nun nehm ich mir noch einen kurzen Moment Zeit und du machst mir Hunger ☺ Die Muffins sehen oberlecker aus. Da würd ich jetzt sehr gerne reinbeißen.
    Ich schick dir viele liebe Grüße...
    Ulli♥

    AntwortenLöschen
  7. So, am späten Abend noch etwas gelernt. Landregen war für mich immer ein sanft fallender Regen, also einer, der dem Land, der Landwirtschaft nicht schadet. Hat damit aber wohl wenig zu tun.
    Deine Muffins sehen so lecker aus - die machen Hunger. Nun muss ich wohl noch einmal in die Küche.
    Hab ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  8. TzTzTz, für mich war Landregen bisher auch immer ein sanfter Regen, zwar etwas länger aber halt sanft. Naja, dann glauben wir diesen wissenden Menschen doch einfach mal....
    Ich glaube nächstes mal musste ein paar Muffins mehr backen und das dann vorher ankündigen, gelle, da kommen dann scheinbar einige bei Dir vorbei, grins. Sehen jedenfalls verdammt lecker aus
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Nur gut dass bei dir der Regen verzogen hat und ich will nachher auf dem Bauermarkt gehen und Heidelbeeren kaufen nah da könnte ich ja Muffins machen bei deinem tollen Rezept!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Manu,
    also wenn ich hier so aus dem Fenster schaue, dann merke ich, dass es noch nicht endgültig entschieden ist, ob es einen Landregen, einen kurzen Schauer oder nur ein paar kleine Nieseleien gibt. Ich hoffe, die Sonne setzt sich durch!!
    Auf so einen leckeren Muffin hätt ich jetzt richtig Appetit,
    ganz liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  11. . . . die schauen zum Anbeißen aus !!! Und zu deiner "Sumpfpflanze" könnt ich auch noch 2 traurigeTopfblümchen stellen . . . die wollen einfach keine Seerosen werden ;O)
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Manu
    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog.

    Zu deinen leckeren Muffins, werde ich dir von Beriln ein paar Sonnenstrahlen schicken.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und
    liebe Nixengrüße von Inge

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Manu,

    "Haalebeern" - hier bei uns im Wald gibt es keine, oder man muss sie mit der Lupe suchen ;) Aber generell gibt es hier auch Gegenden wo sie noch wild wachsen.

    Regen gab es dagegen recht viel und große Temperaturschwankungen ^^ aber dennoch war mittendrin ein kleiner Ausflug drin um etwas abzuschalten :) Die Bilder müssen aber noch nachbereitet werden, denn der Himmel war (natürlich) grau ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  14. hmmmmm, sehr lecker. Ich nehme dann beim nächsten backen zwei *hihi*
    Aha, so versteckt sich ein Dauerregen einfach als Landregen getarnt und zieht durch`s Land * tsss. Oje, meine Petunien sehen nach dem heftigen Gewitterregen dieser Tage, obwohl sie geschützt stehen auch etwas zerzauselt aus ;-(
    ;o)

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!