Dienstag, 17. Januar 2017

Der nächste Tischläufer

 

Mit Tischläufern in der richtigen Größe schaut es immer noch nicht allzu gut aus, also hab' ich mich nochmals an die Nähmaschine gesetzt.


Mit dem Karostoff vom Schweden gab es eine absolute Punktlandung - kein Stückchen Stoff blieb übrig, so kann ich das leiden. *g*


Nichts Aufregendes, nichts Modernes, einfach nur schlicht und alltagstauglich!


Ab damit zum Creadienstag.

Liebe Grüße
Manu

Montag, 16. Januar 2017

Bloggergeburtstag zum Dritten


Das ist so ein bisschen wie bei den Kindern. Der dritte Geburtstag ist was besonderes. Die Kinder sind stolz, dass sie nun in den Kindergarten dürfen und ich bin auch etwas stolz, dass ich so lange durchgehalten habe und immer noch Jemand mit liest.

Vor drei Jahren habe ich einfach mal angefangen ohne Plan und ohne Ziel. Nun habe ich so viele nette Menschen über den Blog kennen gelernt und im wahren Leben weiß nur der engste Familienkreis davon. Im Oktober 2016 habe ich deshalb einen totalen Schreck bekommen und weiß bis heute nicht was passiert ist. Die täglichen Aufrufe sind auf über 1.200 geklettert und ich fragte mich wieso? Bin ich entdeckt worden und keiner spricht mich an? Möchte ich das überhaupt, dass das ganze Dorf hier mitliest? Mir war etwas mulmig zu Mute - aber es kam von nirgends eine Reaktion. Also bleibt eigentlich alles beim Alten!


Ich werde weiter Schreiben, mich weiterhin über manch' Neuerung ärgern mit der ich dann erst wieder zurecht kommen muss. Ich werde wahrscheinlich auch dieses Jahr nicht immer früh ins Bett gehen, weil ich bei Euch noch kurz vorbei schauen muss. Die Kamera wird auch 2017 weiterhin mein Begleiter sein und ich werde manche Idee die ich beim Stöbern Eurer Blogs bekomme verwirklichen. Wahrscheinlich werde ich auch weiterhin ein schlechtes Gewissen haben, weil ich nicht immer und überall einen Kommentar hinterlasse. Aber ich werde mich auch weiterhin freuen über viele Reaktionen, nette Kontakte, liebe Worte, die Kurzweiligkeit hier im Bloggerland und deshalb gibt es heute wieder ein dickes

D A N K E S C H Ö N

an Alle, die hier ein bisschen an meinem Leben teilnehmen und auch mich ein bisschen an Ihrem teilnehmen lassen.

Eine Kleinigkeit habe ich besorgt und somit gibt es mal wieder eine Verlosung. Alle mit und ohne Blog, aus dem In- und Ausland dürfen wieder  bis zum 29. Januar 2017 mitmachen. Einfach einen Kommentar (ohne Blog am besten mit Namen) hinterlassen und schon seid Ihr im Lostopf. Der Gewinner wird dann am 30.01.17 bekannt gegeben.

(Das Fellchen bleibt bei mir und dient hier nur als Unterlage *g*)

Danke für drei schöne Jahre!

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Bildchen dürft Ihr gerne mitnehmen!

Sonntag, 15. Januar 2017

Wochenrückblick 02/2017

 

Am Anfang der Woche gab es viel Schnee, irgendwann taute es, dann wurde es glatt, sehr windig und stürmisch und zum Ende der Woche kam nun wieder ordentlich Schnee dazu. Die Schneefräse haben die Jungs repariert und so dröhnen wir nun morgens wieder mit den Nachbarn um die Wette - hätte man sich vor zwanzig Jahren auch noch nicht vorstellen können. *g*

---

Gesehen: Den Bergdoktor und auch die alte Folge von der Bergretter. Das sind meine beiden Lieblingsserien und wenn ich die sehe reicht mir das eigentlich, den Rest der Woche kann ich auch lesend verbringen.

Gehört: Vorhin die Lautsprecherdurchsage beim Zieleinlauf am Skilift, das kann man bis zu uns hören. Dort waren dieses Wochenende die begehrten Kinderkurse und die Enden immer mit einer kleinen Abfahrt, wo dann jedes Kind gefeiert wird und seine Urkunde bekommt.

Gelesen: "Die Glücksbäckerin von Long Island" von Sylvia Lott. Ein tolles Buch, dass viel von der alten Zeit in Amerika verrät, in der es um Käsekuchen geht und auch die Liebe spielt eine große Rolle in diesem Buch. Einfach alles was einen tollen Roman ausmacht und mit jeder weiteren Seite tauche ich mehr in die gute alte Zeit ab.


Gemacht: Diese Woche habe ich einiges aussortiert, u.a. Schuhe, Handschuhe, Bettzeug und auch die Kisten mit dem Weihnachtskram. Da hatte sich doch eine ordentliche Menge angesammelt. Es wurde weiter entweihnachtet oder hat das auch selber getan, z.B. so...


... anderes hat der Wind mitgenommen und bis jetzt ist auch nirgends mehr eine Nikolausmütze gesichtet worden.

Gewerkelt: Ein ganz klein wenig genäht und ansonsten wurde hier hauptsächlich das neue Maschinchen in der Küche getestet.

Gedanken gemacht: Haben wir drei Mädels vom Sportverein uns diese Woche auch, denn der Familienabend steht bevor und somit die Deko für die Halle. Diese Jahr wird es sehr Frühlingshaft in pink!

Gestöhnt: Das Auto hat ja letzte Woche schon etwas geblinkt und es musste Kühlwasser nachgeschüttet werden. Diese Woche nun hat das Auto ziemlich übel gerochen. Der Schlauch wurde komplett getestet und für in Ordnung befunden. So wie es ausschaut bekomme ich eine neue Wasserpumpe. Bäh, wie es halt immer so ist - ein paar Wochen nach dem die Garantie abgelaufen ist!

Geärgert: Stand doch die teure Küchenmaschine (bereits bezahlt) als ich von der Arbeit nach Hause kam einfach so vor der Hautüre. Die hätte jeder wegtragen können...

Gefunden: Vor drei Wochen habe ich die von meiner Mama genähten Stulpen verloren, worüber ich total traurig war, denn die waren so schön weich und unheimlich praktisch im Auto. Das komplette Auto haben der Mann und ich abgesucht und ich bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass ich den Einen wahrscheinlich beim Einsteigen bereits verloren habe. Diese Woche ist mir während der Mitfahrt auf der Beifahrerseite ein Blatt runtergerutscht und ich habe es nicht mehr zu fassen bekommen. Gibt's doch nicht, dachte ich noch so und hab' mich auf die Suche gemacht. Das Teil hing irgendwo da wo der Gurt rauskommt in halber Höhe und mit dabei der andere Stulpen - da oben hätte ich nie gesucht!

Gefreut: Über ein bisschen Frühling im Haus, und über die Freude aller an der neuen Küchenmaschine.


Gebacken, gekocht, gegessen: Der Sohn hat am Freitag spät abends noch die Maschine getestet und seine geliebten Cookies gebacken:


Ich habe Brot ausprobiert und die Karotten für den Salat geraspelt.


Der Mann hat einen Brezelknödel-Gugelhupf gebacken (leider ohne Foto) und der Sohn musste testen, ob die geliebte Mohntorte auch mit der neuen Maschine geht.


Alles hat geklappt, alle waren zufrieden, alles hat geschmeckt und nun sind alle so was von Pappesatt, dass die Maschine nächste Woche nur noch Rohkost ausspucken wird!

Gekauft: Ei, ich hab was nettes besorgt, denn der Blog feiert ja heute seinen dritten Geburtstag, aber dazu morgen mehr.

Gewesen: Anfang der Woche in Stuttgart, den Sohn zur Uni fahren und dann noch kurz im Milaneo. Ansonsten war ich nicht unterwegs, der Rücken muss noch Pause an den Geräten machen, deshalb ging es dafür zur Cranio. Das Wetter war nicht so, als dass man kurz entspannt eine Runde spazieren gehen könnte und so hab' ich das Gefühl nur zu Hause gewesen zu sein.

Liebe Grüße
Manu

Donnerstag, 12. Januar 2017

Haferflockenbrot - so lecker!!!


Nachdem das Teil ja am Samstag kurz vor Ladenschluss weggekauft wurde, kam es diese Woche mit der Post! Ganz einsam stand da ein riesiges Paket vor der Haustüre und ich dachte nur, zum Glück hat es keiner mitgenommen! Tja, und was liegt da wohl näher als ein neues Rezept auszuprobieren.


Haferflockenbrot

Zutaten:

200g saure Sahne
200ml Milch
280g Dinkelmehl (Typ 630)
80g Haferflocken
1,5 TL Salz
1TL Kümmel
dreiviertel eines Päckchen Backpulvers
und 1EL Haferflocken zum Drüberstreuen



Alles in die Schüssel und das gute Stück kneten lassen. Und wenn man denkt, dass das alles noch viel zu klebrig ist, dann ist es perfekt. *g*


Noch einen Esslöffel Haferflocken drüberstreuen und dann bei 200Grad für ca. 35 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.


Ein richtig lockeres Brot ist das geworden und es hat so lecker geschmeckt, dass es ganz bestimmt noch öfter gebacken wird.

Liebe Grüße
Manu

Dienstag, 10. Januar 2017

Silvestermitbringsel


Zu Silvester waren wir bei Freunden eingeladen und außer Nachtisch wollte ich noch eine Kleinigkeit mitbringen.

Also wurde Baumwollgarn in rosa rausgekramt.


Und mit Nadel Nr. 4 - 46 Maschen angeschlagen.


Eine Reihe rechts, eine Reihe rechts, links, rechts.... und so entstand das tolle Muster, das mir total gut gefällt.


Ziemlich schnell war das Spültuch fertig gestrickt und das nächste schon begonnen. *g*

Eine schöne Spülmittelflasche habe ich noch besorgt und das ganze in Folie verpackt. Fertig war sie die Kleinigkeit und ich bin mal gespannt, was die neue Besitzerin zum Alltagstest sagt.


Liebe Grüße
Manu, die das Ganze wie immer beim Creadienstag verlinkt.

Montag, 9. Januar 2017

Wochenrückblick 01/2017


Der Januar und ich freunden uns so langsam an und langsam geht es hier auch wieder in den Alltag über. Der Schnee ist gekommen, die Kälte und das Eis gleich mit dazu - aber er brachte auch Ruhe und Stille mit, und das mag ich am Januar immer ganz besonders.

---

Gesehen: Das Eislicht in vielen Varianten. Am ersten Tag mit normaler Kerze, am zweiten mit Herzchen-Kerze und dann mit Schnee...


... jedesmal anders, steht es noch immer und erfreut uns!

Gehört: Heute morgen um kurz nach zehn folgenden Satz. "Oh, in schwarz haben wir die Kitchen Aid am Samstag 10 Minuten vor Ladenschluss verkauft!"

Gelacht: Ich musste bei dem Satz lachen, der Mann war etwas mürrisch! So was kann nur uns passieren und dass nach 60km Anfahrt. Wir haben am Samstag nach dem Telefonat freudig aufgelegt, aber nichts reservieren lassen.

Gelernt: Ja, habe ich jetzt auch!

Gelesen: Mit "Diesesmal für immer" und "Unendlich wir", habe ich das Jahr mit Büchern aus der Abteilung "Schmöcker" begonnen. Erst wollte ich nicht so recht ran, aber sie waren bzw. sind wirklich schön zu lesen und überhaupt nicht langweilig. Und es muss ja nicht immer gleich Mord und Totschalg zu Beginn des Jahres sein.


Gemacht: Es wurde kräftig entweihnachtet. Alles in Kisten gepackt und diese sogar in das untere Stockwerk gebracht, wo sie nun darauf warten nochmals kurz ausgemistet und geordnet zu werden und dann ordenltich in den Regalen landen bis zum nächsten Jahr.


Der Baum war so schön dieses Jahr und hat kein bißchen genadelt, so dass es richtig weh tat, dass er bereits am Samstag zur Christbaumsammlung musste.


Gewerkelt: Mal wieder etwas Kleines gestrickt.


Gestöhnt: Als der Stand des Kühlwassers schon wieder etwas niedriger war. Jetzt schauen wir nachher mal, ob da auf der Plastikunterlage irgendwo Wasser zu entdecken ist...

Gefreut: Meinem Rücken geht es wieder etwas besser und somit muss ich nicht mehr sooft lesend herum sitzten, das kann ich nämlich ganz schlecht aushalten, wenn um mich herum etwas zu tun ist.

Gewesen: Ich war seit Weihnachten kaum aus dem Haus, sogar der Neujahrskaffee bei meinem Eltern haben wir dieses Jahr bei uns getrunken. Somit waren wir heute den Sohn zur Uni fahren und dann noch kurz in Stuttgart. Und wenn es runter ins Tal geht, dann müssen wir davor noch kurz durch die Allee fahren:


Gebacken: Hat der Mann seinen Geburtstagkuchen für den morgigen Tag im Büro. Eigentlich liebt er Torten, aber da kommt er kalorientechnisch bei seinen Mädels so kurz nach Weihnachten nicht so gut an. (Wenn die wüssten, wieviel Kalorien darin sind!)


Liebe Grüße
Manu

Sonntag, 8. Januar 2017

Der Geburtstag vom Mann



Manchmal ist es so, als ob das Leben einen seiner Tage herausgriffe und sagte: "Dir will ich alles schenken! Du sollt solch ein rosaroter Tag werden, der im Gedächtnis leuchtet, wenn alle anderen vergessen sind."

-Astrid Lindgreen-


Heute Morgen sind wir mit einer ordentlichen Ladung Neuschnee in den Tag gestartet - dem Geburtstag vom Mann - und somit musste er erstmal ordentlich Schnee räumen. Seufz!


Aber dennoch haben wir von Herzen gratuliert und im ein neues Lebensjahr voller Freude, Kraft, Träumen, Abendteuer, Erfolg, Glück, Hoffnung und Liebe gewünscht. Der Kaffeetisch viel heute ganz klein aus, weil aufgrund des Schnees einige Gäste nicht kamen.


Aber trotz allem gab es sein Lieblingskuchen, die Rotkäppchentorte und ich hoffe dieser etwas ruhigere Geburtstag - bis auf viele Anrufe - hat ihm trotzdem gefallen.  Im nächsten Leben wird er ganz bestimmt im Sommer Geburtstag haben. *g*

Liebe Grüße
Manu